fbpx
Stressfreies Bewerbungsgespräch YoungCapital

Bewerbungsgespräch stressfrei bewältigen!

Stressfrei durch das Bewerbungsgespräch

 

Du hast den ersten großen Schritt in Richtung eines neuen Neben- oder Vollzeit Jobs geschafft und bist zum Bewerbungsgespräch eingeladen worden? Herzlichen Glückwunsch!

Ein Vorstellungsgespräch kann für viele ein sehr aufregendes Erlebnis sein, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, diesen aufregenden Schritt möglichst stressfrei zu meistern. Als erstes ist es wichtig, dass du dir im Klaren darüber bist, dass der Personaler dich ja bereits gut findet! Er hat deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gelesen und für interessant und passend zum Unternehmen befunden. Bestärke dich also mit dem Gedanken, dass es im Bewerbungsgespräch nur darum geht, diese Einschätzung nochmal zu verstärken und den positiven Eindruck auszuweiten. Natürlich kannst du dich aber auch mit verschiedenen Methoden gut auf dein Gespräch vorbereiten und dir somit das Gefühl von Sicherheit geben.

Einer der Hauptgründe für Aufregung ist die Ungewissheit. Man weiß nicht genau, was auf einen zukommt und das macht es schwer, sich auf die Situation vorzubereiten. Versuche dich also so gut du kannst auf dein Bewerbungsgespräch vorzubereiten. Informiere dich vor deinem Treffen gut über das Unternehmen, bei dem du dich beworben hast. Wann wurde es gegründet? Welche Ziele werden verfolgt? Wie sieht dein potenzielles Team aus? So kannst du mit vorhandenem Wissen glänzen und Dinge, die du nicht herausfinden konntest, ganz einfach im Gespräch erfragen. Durch vorbereitete Fragen kannst du die Aufmerksamkeit geschickt von dir auf das Unternehmen lenken. Du sorgst dafür, dass die andere Seite auch viel spricht und weniger Zeit für Fragen zu dir bleibt.

Du kannst dich zusätzlich entspannen, indem du komfortable Kleidung wählst. Natürlich muss sie dem Anlass entsprechen, aber achte darauf, dass du dich wohlfühlst, Wenn du dich in Rock und hohen Schuhen eingeengt und unwohl fühlst, probiere doch eine Kombination aus schlichter Hose und schicken flachen Schuhen. Dies kann viel Auswirkung auf dein Wohlbefinden haben und du bist immer noch passend gekleidet. Bereite deine fachlichen, beruflichen und persönlichen Stärken und Schwächen vor und andere Infos, die du im Gespräch gerne ansprechen würdest. Je mehr Gedanken du dir darüber machst, desto besser. Lerne aber keine festen Sätze auswendig, dies wirkt meist gestellt und du möchtest einen authentischen Eindruck bei deinem Gesprächspartner hinterlassen.

Falls das Vorstellungsgespräch virtuell stattfindet hast du den Vorteil, dass du dir deine Notizen bereitlegen kannst. Du könntest ein zweites Fenster auf deinem Bildschirm öffnen oder dir Haftnotizen an den Rand kleben. Ob du sie letztendlich nutzt, wirst du erst im Gespräch merken, aber sie können dabei helfen, die Sache ein bisschen entspannter anzugehen. Achte nur darauf, nicht in Notizen auf dem Tisch herumwühlen.

Zu guter Letzt: Ein bisschen gesunde Aufregung kann auch sehr förderlich sein! Sie kann dir dabei helfen fokussierter zu sein. Außerdem ist Nervosität ganz normal und das weiß der Personaler auch und sieht darüber gerne hinweg. Wenn du möchtest, kannst du am Anfang des Gespräches erwähnen, dass du ein wenig aufgeregt und nervös bist. Dies kann direkt als Eisbrecher genutzt werden. Wichtig ist allerdings, dass du das nicht erst am Ende machst, da es schnell wie eine Ausrede für ein nicht so gut gelaufenes Gespräch wirken kann.

Wie du siehst, kannst du der Aufregung durch die Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch entgegenwirken. Versuche andere Stressfaktoren zu umgehen – sei überpünktlich, um nicht in Zeitnot zu geraten. Zusätzlich kannst du dir im Vorhinein auch Atemübungen anschauen und auf diese im Notfall zurückgreifen und dadurch zur Ruhe kommen. Außerdem kannst du versuchen, deine negativen Gedanken in positive umzuwandeln. Statt die Aufregung die Überhand gewinnen zu lassen, fokussiere dich auf deine Stärken, die du in der Vorbereitung erarbeitet hast. Je überzeugter du von deinen Fähigkeiten bist, desto leichter wird es dir fallen, den Gesprächspartner ebenfalls von dir zu überzeugen. Mit ein bisschen Vorbereitung kann das Gespräch leicht zu einem positiven Erlebnis werden und meist fällt die Aufregung bereits nach ein paar Minuten ab und du hast den neuen Job im Handumdrehen in der Tasche. Viel Erfolg!

 

Dies ist ein Gastartikel von Laura Neuhaus von YoungCapital. Finde  Jobs in Frankfurt, Wiesbaden und ganz Deutschland. Auf dem YoungCapital Blog findest du außerdem Artikel zu vielen verschiedenen Themen rund um das Thema Karriere und Berufseinstieg und wertvolle Tipps rund um das Thema Bewerbung.

 

 

No Comments

Leave a Comment

BIST DU NEUGIERIG?
Ich habe einen kostenfreien Ratgeber zum Stressmanagement & ein kostenloses Coaching zum Kennenlernen. Nutze die Chance und werde stressfrei! Jetzt Anmelden